Constantinstrasse.90-92 | 50679 Köln |
info@simply-station.de |
0221 / 8008346
keratokonus zentrum logo

Keratoglobus

Was ist ein Keratoglobus?

Der Keratoglobus ist fast immer eine angeborene Erkrankung der Hornhaut, die jedoch auch aus einem Keratokonus entstehen kann. Die Hornhaut weist Verdünnungen in der Peripherie auf, die zu einer kugeligen Vorwölbung der Hornhaut führen. Meist sind beide Augen betroffen. Der Keratoglobus geht normalerweise mit einer sehr großen Hornhaut und Hornhautverkrümmung einher.

Wer ist betroffen?

Anders als beim Keratokonus ist die Verteilung zwischen Männern und Frauen gleich. Die Erkrankung verläuft unterschiedlich und ist deutlich seltener als der Keratokonus. Kollagenerkrankungen werden als mögliche Ursache vermutet.

Verlauf

Die Erkrankung beginnt im Kindesalter und geht einher mit Rissen, Quellungen und Trübungen der Hornhaut. Im weiteren Verlauf steigern sich Kurzsichtigkeit und Astigmatismus. Dies hat eine deutliche Einschränkung der Sehleistung zur Folge.

Versorgung

Auch hier bietet sich eine Versorgung mit Kontaktlinsen an. Brillen liefern meist schlechte Sehergebnisse. Die Herausforderung bei der Kontaktlinsenanpassung liegt in diesem Fall in der Hornhautgröße. Des Weiteren wird die Anpassung dadurch erschwert, dass die Hornhautveränderung weit außen in der Peripherie beginnt. In der Praxis versorgen wir Keratoglobi mit großen Linsen. Die Anpassung ist meist aufwendig und erfordert viel Erfahrung. Die große und irreguläre Hornhaut ist auch der Grund dafür, dass eine passende Spenderhornhaut nicht leicht zu finden ist. Meist wird versucht, eine perforierende Keratoplastik zu vermeiden.
Optometry © 2022 All Rights Reserved
magnifiercross